Chronik SKC - Schubert Kammerchor Waltrop 1948 e.V.

Schubert-Kammerchor 1948 Waltrop  e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik SKC

Chronik


Der Chorgründer Heinrich Durst                                                                                                                                                 Chor 1969, im Hülpert Theater Lünen
Schubert-Kammerchor Waltrop 1948 e.V.  -  die Jahreszahl im Namen des Chores weist hin auf eine lange wechselvolle und ereignisreiche Geschichte des Chores, darum ein Blick zurück in die Chorchronik:
Am 9. Mai 1948 gründete Herr Musikdirektor Heinrich Durst in Brambauer den Schubert-Chor, der sich die Pflege der Chormusik vor allem von Franz Schubert zur Aufgabe machte. Am Beginn ein reiner Männerchor mit 9 Sängern schloss sich dem Schubert Chor schon zwei Monate später ein Frauenchor an. Trotz der noch großen Not nach dem Krieg war die Chorgemeinschaft bei ihrer Konzertpremiere im November 1949 schon auf mehr als 90 aktive Mitglieder angewachsen. Dieses Konzert im Saal Eickermann wurde von mehr als 800 Zuhörern begeistert aufgenommen.

In den folgenden Jahren war der Schubert Chor gern gesehener Gast bei Konzerten im weiten Umkreis. Der Chor verfügte  bald über ein umfangreiches Repertoire an weltlicher und geistlicher Musik. Chorausflüge, Sommerfeste und die alljährliche Weihnachtsfeier stärkten den  inneren Zusammenhalt und ließen die Mitglieder zu einer „Familie Schubert-Chor“ zusammenwachsen. Um auch nach außen hin zu zeigen, dass es sich um einen gemischten Chor handelt, erfolgte im März 1957 die Umbenennung in „Schubert -Kammerchor“.

Nach dem Tod von Gründer Heinrich Durst im September 1969 begannen schwere Jahre für den Chor. Die Bergbaukrise zwang zahlreiche Mitglieder zum berufsbedingten Wohnortwechsel. Als die langjährige Vereinswirtin in Brambauer in den Ruhestand trat, wurden die Proben zunächst ins Lokal Kranefoer und später wegen der größer werdenden Mitgliederzahl ins Probenlokal Burbaum verlegt. So wurde der Schubert-Kammerchor in Waltrop ansässig ;  1989 erfolgte die heute gültige Umbenennung  in „Schubert-Kammerchor Waltrop 1948 e. V.“

Auf dem Weg dahin waren manche Schwierigkeiten zu bewältigen. Häufige Dirigentenwechsel und schwindende Mitgliederzahlen hätten 1981 beinahe das Fortbestehen des Chores in Frage gestellt. Dank der Bemühungen des Vorstandes konnte mit  MD Christoph Vatheuer ein neuer Chorleiter gefunden werden, der ab Januar 1982 nach eben abgeschlossener Berufsausbildung beim Schubert-Kammer-chor seine erste Chorleiterstelle antrat und ihm bis heute ohne Unterbrechung die Treue gehalten hat.
Seinem  unermüdlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass es von nun an mit dem Chor wieder bergauf ging:  Neben vielen Konzerten waren die Konzertreisen 1986, 1987, 1990 und 2001 in die französische Partnerstadt Cesson-Sévigné , sowie die Gemein-schaftskonzerte  1995 und 1997 mit dem Polizeichor Kent und ab 2005 die Chorauftritte im Kulturforum Kapelle besondere Höhepunkte.
Mit einem Freundschaftskonzert feierte der SKC im Oktober 2007 gemeinsam mit Gastchören aus Datteln, Hamm und Castrop-Rauxel das 25jährige Dirigenten-jubiläum seines Chorleiters MD Christoph Vatheuer.

Im Jahr 2008 gab es ein weiteres Jubiläum:  der Schubert-Kammerchor Waltrop wurde 60. Für die Schubertianer Grund genug, unter dem Motto 60 Jahre „und kein bisschen leise“ den 60. Geburtstag am 21. September mit einem Festkonzert in der Stadthalle zu feiern. Beide Jubiläumskonzerte fanden statt in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro der Stadt Waltrop.
Seit dem  Jubiläumsjahr 2008 hat der Chor ein neues Logo, das mit den Initialen des Chores
S chubert-K ammer-C hor  sowie Notenlinien und Note als deutlichen Hinweisen auf die Musik von Chormitglied Bettina Braun sehr ansprechend gestaltet worden ist. Zum Ende des Jahres 2009 ergab sich außerdem ein Wechsel des Probenlokals: ab Januar 2010 finden die Chorproben in Waltrop im Haus der Kleingärtner statt.

Begonnen in den Jubiläumsjahren ist es auch für die Zukunft ein wichtiges Anliegen des Chores, Kontakte zu anderen Chören aufzubauen und zu pflegen, gemeinsam zu singen aus Freude an der Vielfalt der Musik und Freundschaftskonzerte durchzuführen.
 
Copyright 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü